Auf den Spuren
der Tonkin’s farmers

Weit weg vom geschäftigen Leben der Stadt nistet sich TAM COC GARDEN in eine friedliche ländliche Umgebung, harmonisch integriert in den Alltag einheimischer Bauern.

Eine Insel von Gastfreundschaft, Gastronomie und Romantik. Grüner, kultureller und verantwortlicher Tourismus werden durch die Architektur und den Betrieb des TAM COC GARDEN gefördert.

Identisch in seiner Konstruktion mit einem richtigen tonkinesischen Dorf, mit ortstypischen Steinhäusern und Ziegeldächer, Bambushecken, Gemüsegärten, Obstplantagen und umgeben von Reisfeldern, ist es für TAM COC GARDEN eine Ehrensache, ausschliesslich Personal der umliegenden Dörfer zu beschäftigen.

Im TAM COC GARDEN angekommen ist ein herzliches Willkommen gewiss. Man erfährt einen privilegierten Empfang, reserviert für einen guten Freund mit dem man gute Momente teilen möchte und taucht ein in die Ruhe und den untadeligen Komfort eines charmanten Boutique Hotels, wo zwischenmenschliche Kontakte mehr gelten als standardisierte Dienstleistungen.